Montag, 24. Februar 2014

Fasnachtswoche 2014: Brigitte, Konstanz

Wer bist du, wo in Baden-Württemberg bist du und was machst du da?
Mein Name ist Brigitte und ich bin ein Kind des Sees. Konstanz ist meine Heimatstadt, hier bin ich geboren, aufgewachsen. Einige Jahre war ich als Langzeitseglerin unterwegs, bis der See mich wieder in seinen Bann gezogen hat.

MIt welchem Twitteraccount twitterst du? Seit wann? Was?
Auf Twitter bin ich @Seerhein. Ich zwitschere seit 2008. In 140-Zeichen und mehr zwitschere ich über meine kleine Welt, deren Befindlichkeiten, deren Schönheiten, was mich gerade bewegt, Fotos und Nonsens. Schlichtweg, mein kleines Twitteruniversum.

Wenn du bloggst oder eine persönliche Webseite hast: Welche wäre(n) das?
Irgendwann begann ich Follower zu kochen. Manche wurden auch bekocht, mit vielen habe ich schon Brot und Wein geteilt. Kleine Eindrücke hiervon gibt es auf http://seerhein.wordpress.com Ja, ich sollte dort wieder aktiv werden, ich weiß!

Stammst du aus Baden-Württemberg? Woher? Wenn nein, warum bist du hergezogen? Wenn du nicht an deinem Geburtsort wohnst: Warum wohnst du da, wo du jetzt bist?

Wie schon gesagt, ich bin ein Kind vom See und vor 50 Jahren in Konstanz geboren. Meine Mutter erzählte mir, dass es in der Nacht meiner Geburt sehr stark geschneit hat. Falls es sich zum halben Jahrhundert jährt, gibt es am Aschermittwoch jede Menge Schnee in Konstanz.

Was magst du an an deinem Wohnort?
Den Seerhein, hier lernte ich die hohe Kunst des Schwimmens, obwohl mein großer Bruder mich immer ertränken wollte ;) Den See, Segeln vor der Haustüre und Geruch des Sees.

Wo an deinem Wohnort bist du am liebsten - außer zu Hause ;)
Es gibt viele Lieblingsplätze, jeder für eine bestimme Stimmungslage. Meinen absoluten Favoriten verrate ich hier aber nicht.

Deine vier Tipps für deinen Wohnort oder deine Region sind...?
Schmutzige Dunschdig in Konstanz, Fasnacht in den Gassen und den Hemdglonkerumzug anschauen und mitmachen.
Im Sommer auf dem Promenadendeck der alten Fähre, im Konstanzer Hafen, sitzen, auf das Wasser schauen und etwas leckeres trinken.
Sonnenaufgang am Hörnle genießen.
Im Sommer mit einem Fahrgastschiff zu einer der vielen Sehenswürdigkeiten am See schippern.

Keine Kommentare:

Kommentar posten