Montag, 13. April 2015

KW16/2015: Frederik Proß, Eisingen

Nachdem @IchbinBW im letzten Jahr langsam ausgelaufen ist starten wir jetz wieder durch in die zweite Runde. Den Start macht Ab 13.04.2012 Frederik Proß, der auch schon die erste Runde eröffnete. Da seitdem schon über 2 Jahre vergangen sind, stellen wir ihn nochmal vor.

Wer bist du, wo in Baden-Württemberg bist du und was machst du da?

Ich bin Frederik Proß, lebe in Eisingen (Enzkreis) und arbeite in Leinfelden-Echterdingen als Digital Consultant. Bin also täglicher Grenzgänger zwischen Baden und Württemberg aber auch zwischen Online und Offline. Ich bin in meinem Heimatort aktiv in verschiedenen Vereinen und setze mich auch für die Kultur und Tradition ein.

Was ist dein Twitteraccount?

@theinfredible

Wenn du bloggst oder eine persönliche Webseite hast: Welches wäre die?

http://digital-evangelist.de, leider nicht sehr aktiv in letzter Zeit und http://rockalive.wordpress.com

Stammst du aus Baden-Württemberg? Wenn nein, warum bist du hergezogen? Wenn du nicht an deinem Geburtsort wohnst: Warum wohnst du da, wo du jetzt bist?

Geboren und aufgewachsen hier in/bei Pforzheim als Kind eines nordschwarzwälder Schwaben und einer Badnerin. Man merkt die Grenznähe :)

Was magst du an an deinem Wohnort?

Eisingen ist ein Dorf mit knapp 4500 Einwohnern, nicht zu groß und nicht zu klein. Es gibt viele Traditionen, und viel Geschichte. Wir haben Weinberge, alte Fachwerkhäuser, Naturdenkmäler und eine herrliche Landschaft am Übergang vom Schwarzwald zum Kraichgau. Trotz der „dörflichen Idylle“ ist die Stadt schnell erreichbar, in 10 Min ist man in Pforzheim und auch Karlsruhe und Stuttgart sind nicht weit weg.

Wo an deinem Wohnort bist du am liebsten - außer zu Hause ;)

Im „Gennenbachtal“ - Radfahren, Laufen, die Natur genießen. Bei Konzerten und Festen des Musikvereins ;) und auf Konzerten lokaler (Rock)Bands in der Umgebung.

Deine vier Tips für deinen Wohnort oder deine Region sind...?

  • Der Gasometer in Pforzheim mit 360° Panorama (aktuell ROM im Jahr 312) sehr imposant!
  • Der Blick vom alten Wasserhochbehälter in Eisingen, bei guter Sicht sieht man den Karlsruher Hafen und die Vogesen
  • Das alte und neue „Groß' Loch“ - zwei Einsturzdolinen nördlich von Eisingen.
  • Die alte Eisinger Kelter von 1556 – Ein beeindruckendes und sehr gut erhaltenes Gebäude, das Wahrzeichen Eisingens.

Keine Kommentare:

Kommentar posten